Bestellnummer: F 100 204
Preis € 15,00
Versandkosten € 3,90 (weltweit)
versandkostenfrei ab € 30,00
Bestellnummer: F 100 204

Neubeurer Adventsingen

Chorgemeinschaft Neubeuern - Enoch zu Guttenberg

Aufgenommen in den Farao Studios, 1998

CD



  • 1. Ach mein Seel, fang an zu singen
  • 2. Maria durch ein Dornwald ging
  • 3. Lieb Nachtigall, wach auf
  • 4. Jodler/Langsamer Landler
  • 5. Der güldne Rosenkranz
  • 6. Oh Maria, wie gefährlich
  • 7. Jodler
  • 8. Freu Dich, o Tochter Zion
  • 9. Maria ging übers Gebirge
  • 10. O edle, liabreiche, erwünschteste Nacht
  • 11. Halsbacher Stückl
  • 12. Da draußen auf dem Berge
  • 13. Es wird scho glei dumpa
  • 14. Weihnachtsjodler
  • 15. Landler in Ges-Dur
  • 16. Still, still, still
  • 17. O Jubel, o Freud
  • 18. Heißa Buama
  • 19. Weyarner Hirtenmusik
  • 20. Geh Hansei
  • 21. Es hat sich halt eröffnet
  • 22. Ein Kindelein ist uns geboren
  • 23. Schlaf mein Kindelein

  • Chorgemeinschaft Neubeuern (Chor)
  • Enoch zu Guttenberg (Dirigent)
  • Das Wunder Neubeuern

    Der Name Neubeuern ist für den Musikliebhaber und Kenner untrennbar verbunden mit der international gefeierten Chorgemeinschaft des Ortes. Als "Phänomen Neubeuern", "das Wunder Neubeuern", "die Quelle der Chormusik" - vieles ließe sich noch zitieren - besprach die deutsche wie internationale Presse die Leistungen des Ensembles. 

    Man kannte die Neubeurer unter der Leitung von Enoch zu Guttenberg als die fast fanatisch zu bezeichnenden Interpreten der Bach'schen Werke, wie der Matthäus- und Johannespassion, der h-moll Messe, als glühende Mozartverehrer, als mit Verdi, Beethoven und Strawinsky vertraute Musiker. Und je berühmter die Chorgemeinschaft Neubeuern wurde, je internationaler ihre Podien, desto mehr drohte in Vergessenheit zu geraten, wer sie eigentlich sind und woher sie eigentlich kamen. 

    Volksmusiker im besten Sinne des Wortes waren sie und wollten sie bleiben, ein gewachsener Verbund zahlreicher Volksmusik-Ensembles. Die Chorgemeinschaft hat diese Herkunft auch niemals geleugnet oder abgebrochen. 
    Im "Neubeurer Adventsingen" wurde die innere Vielfalt nun wieder deutlich. Der Chor tritt zwar geschlossen auf, jedoch er öffnet sich, er zeigt im Trio, Drei-, Vier und Fünfgesang, in Zither-, Flöten-, Klarinetten- und Geignmusi die ganze Bandbreite seiner Talente.