Bestellnummer: B 108 025
Preis € 16,50
Versandkosten € 3,90 (weltweit)
versandkostenfrei ab € 30,00
Bestellnummer: B 108 025

Joseph Haydn | Die Schöpfung

Chorgemeinschaft Neubeuern - Enoch zu Guttenberg

Koproduktion mit dem Saarländischen Rundfunk, 1998

2-CD-Box


  • Malin Hartelius
  • Lothar Odinius
  • Anton Scharinger
  • Chorgemeinschaft Neubeuern (Chor)
  • RSO Saarbrücken
  • Enoch zu Guttenberg (Dirigent)
  • Die Schöpfung – ein Millenniumswerk?

    "O glücklich Paar, und glücklich immerfort, wenn falscher Wahn euch nicht verführt, noch mehr zu wünschen als ihr habt, und mehr zu wissen als ihr sollt!" (Uriel)

    "Wie schön ist diese Erde!" rief Christoph Martin Wieland im Jahre 1801 nach seiner ersten Begegnung mit Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" aus. Was bedeutet uns dieses Werk heute, was löst es in uns aus, ist es uns fremd geworden, betrifft es uns?
    Mehr als zweihundert Jahre nach seiner öffentlichen Erstaufführung am 19. März 1799 erfreut sich "Die Schöpfung" ungebrochener Popularität bei Musikern und Publikum, Experten und Laien, Gläubigen und Häretikern. Sie ist zum musikalischen "Weltkulturerbe" geworden. Warum spricht sie uns heute noch so direkt an, wie rezipieren wir nach den Ungeheuerlichkeiten der vergangenen beiden Jahrhunderte (im musikalischen wie historischen Sinne) Haydns "reflektierte Naivität"?

    Die exzeptionelle Qualität der Haydn’schen Musik steht außer Diskussion, sie ist sicher der Hauptgrund für die Beliebtheit des Werkes. Aber ist es nicht das Elementare der Thematik, sind es nicht die Grundsatzfragen des menschlichen Seins und Tuns, die uns angesichts der immer weitergehenden Zerstörung des Natürlichen, der zunehmenden Entfremdung der Menschen berühren?