Farao classics Logo
   
  Link Home
  Link About us
  Link Catalogue
  Link Artists
  Link Contact
   
  Link German Webpage
   
   
   
 
 
Order number B 108 010
Georg Friedrich Händel: Xerxes
 
 
Cover Xerxes

3CD-box in a slipcase

Price EUR 39,50




Download available:

Link zum iTunes Store
Xerxes: Ann Murray
Arsamenes: Christopher Robson
Amastris: Patricia Bardon
Ariodates: Umberto Chiummo
Romilda: Yvonne Kenny
Atalanta: Julie Kaufmann
Elviro: Jan Zinkler

Bavarian State Orchestra
Conductor: Ivor Bolton
Recorded live at the Bavarian State Opera, 1997

booklet:
(German, English)
· storyline
· libretto (German, English, Italian)
Watch for it: Händel cult!
High-level politics, intrigue, true love … Händel's story of the topsy-turvy whirl of emotions surrounding the Persian King Serse: a masterwork An absolute must: Ann Murray as Serse!
 
     
 
Prices include 19% VAT
*Shipment costs EUR 3,90 (worldwide)
Above an order quantity of EUR 30,00 shipment is free (worldwide)


> other Opera recordings

> to the top
 
 


     
 
All titles can be previewed (30 sec.) on the iTunes Store.
 
     


     
 
Reviews
(available only in German)

"Mit den beiden Händel-Opern "Giulio Cesare" und "Serse" hat Peter Jonas die beiden szenisch-musikalisch stärksten Triumphe seiner Münchner Intendanz erlebt. Doch während die Kammerspiele auf der anderen Seite der Maximilianstraße viele ihrer Trauminszenierungen auf Video anbieten, als schnöden, aber noch immer beachtlichen Ersatz fürs Live-Erlebnis, kann Peter Jonas nichts vergleichbares anbieten. Das soll sich aber ab sofort ändern. Denn das kleine, von Staatsorchestermusikern betriebene Label FARAO wirft den Live-Mitschnitt des "Serse" auf den Markt.
Immer sängerfreundlich hat Bolton stets das ganze Stück im Auge. Besonders beeindruckend sind die stillen und melancholischen Momente. Da bekommt dieses letztlich belanglose Liebes-Verwicklungs-Geschichte eine rührende Tiefe, eine Versonnenheit, die im Theater doch ein wenig verdeckt wird.
Für "Serse"-Fans ein Muß. Für alle anderen aber die Chance, hinter Händels gepudertem Barock-Poker-Face eine leidende Seele zu entdecken."
Süddeutsche Zeitung, RJB, 30.06.97

"Weil es nun doch nicht jeder schafft, sich die Inszenierungen im Nationaltheater anzusehen, beschloss man dort, den Zaubernden wenigstens akustisch beizustehen. Die neue Reihe mit Live-Mitschnitten aus der Bayerischen Staatsoper beginnt vielversprechend. Im Unterschied zu vergleichbaren Unternehmungen fällt gleich mal die technische Perfektion auf, mit der aus mehreren Live-Aufführungen sozusagen ein Prototyp zusammengeschnitten wurde. Ein übliches Verfahren, das dennoch nicht immer so gut gelingt wie hier."
Süddeutsche Zeitung, Helmut Mauró, 29.07.97

"… Ein Glück, dass es von dieser denkwürdigen Aufführung aus der Bayerischen Staatsoper ein ausgezeichnetes Tondokument gibt."
Salzburger Nachrichten, László Molnár, 12.09.98

"… Überzeugender Händel-Stil…"
Neue Zürcher Zeitung, Kurt Malisch, 27.05.98