Farao classics Logo
   
  Link Home
  Link Ueber uns
  Link Katalog
  Link Kuenstler
  Link Kontakt
   
  Link English Webpage
   
   
   
 
Yorck Felix Speer
Bass
 
 
Yorck Felix Speer  
 
 
Diskografie

B108053   B 108 053 / A 108 054
L. v. Beethoven: Missa Solemnis
CD / Pure Audio Blu-ray Disc, inkl. CD
     
Klicken Sie auf den Titel der Aufnahme und Sie erfahren mehr darüber.

 
     

 
   
 
BIOGRAFIE

Yorck Felix Speer erhielt seine Gesangsausbildung bei Theodor Greß, Alan Speer sowie Hanna Schwarz und besuchte Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender und Andreas Schmidt.

Heute arbeitet er mit Dirigenten wie Philippe Herreweghe, Semyon Bychkov, Thomas Hengelbrock, Sir Roger Norrington, Manfred Honeck, Charles Dutoit, Ingo Metzmacher, Christopher Hogwood, Claus Peter Flor, Hayko Siemens oder Helmuth Rilling. Dabei konzertiert er mit zahlreichen renommierten Ensembles, u. a. mit den Bamberger Symphonikern, dem Orchestre des Champs-Élyssées Paris, dem Schwedischen Radiosinfonieorchester Stockholm, dem Gewandhausorchester Leipzig, den Hamburger, Stuttgarter, Hofer und Münchner Symphonikern, mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, dem Württembergischen Staatsorchester Stuttgart, der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Kammerorchester Basel, der Capella Istropolitana, dem Odense Sinfoniorkester, dem Orquestra Sinfonica de Sao Paulo, mit La Banda oder den Münchner Bachsolisten.

Neben einem umfangreichen Konzertrepertoire, das sich von Werken von Schütz und Buxtehude über die von Bach, Haydn, Mozart und Brahms bis hin zu Partien wie der Stimme des Herrn in Schmidts "Buch mit Sieben Siegeln", Judas in Elgars "The Apostles" oder dem Satan in Francks "Les Beatitudes" spannt, gab er 2002 sein Operndebüt als Figaro in "Le Nozze di Figaro" unter Christian Kabitz.

Yorck Felix Speer ist Preisträger des Queen-Sonja-Musikwettbewerbs in Oslo. Er sang den Christus in der Johannes-Passion am Mariinsky-Theater in St. Petersburg und in der Dresdner Frauenkirche. Zudem gastierte er an der Alten Oper Frankfurt, an St. Michaelis und in der Musikhalle Hamburg, der Berliner Philharmonie, im Wiener Musikverein sowie in zahlreichen weiteren europäischen Musikzentren. Bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen war er ebenso zu Gast wie beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, wo er zuletzt 2007 den Raphael in Haydns "Schöpfung" gesungen hat.