Farao classics Logo
   
  Link Home
  Link Ueber uns
  Link Katalog
  Link Kuenstler
  Link Kontakt
   
  Link English Webpage
   
   
   
 
PentAnemos
Bläserquintett
 
 
PentAnemos Bläserquintett

Von links nach rechts: Susanne von Hayn, Dirk Kammerer, Christian Loferer, Hanna Petermann, Claudia Sautter
 
 
Diskografie

B108068   B 108 068
PentAnemos: Was mag wohl der Grund sein?
CD
     
Klicken Sie auf den Titel der Aufnahme und Sie erfahren mehr darüber.

 
     
 
> Homepage und Konzerttermine PentAnemos
 

 
   
 
BIOGRAFIE

PentAnemos
Gegründet wurde PentAnemos 2004 von Akademiestipendiaten der Münchner Philharmoniker und der Bayerischen Staatsoper. Seit seiner Gründung erhält PentAnemos zahlreiche Preise bei Internationalen Musikwettbewerben, die das hohe künstlerische Niveau des Ensembles belegen. So erhielt es als bestes Bläserquintett den 2. Preis beim Internationalen Wettbewerb für junge Musiker in Chieri, Italien und wurde 2007 beim Internationalen Bläserquintett-Wettbewerb Henri Tomasi in Marseille, Frankreich, ebenso mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Beim Internationalen Kammermusikwettbewerb Lyon 2008, gewann das Bläserquintett einen 2. Preis ex aequo- der 1. Preis wurde nicht vergeben. Darüber hinaus wurde das Quintett mit dem «Prix SACEM» (Société des Auteurs, Compositeurs et Éditeurs de Musique) für das beste Programm der Finalrunde ausgezeichnet. Kritiker unterstreichen dabei immer wieder die außergewöhnliche technische Perfektion, klangliche Homogenität und die enorme Spielfreude der Musiker. 2010 wurde das Quintett beim Deutschen Musikwettbewerb mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Zuletzt hat das junge Ensemble beim internationalen „musical olympus“ Festival in St. Petersburg sowie im Louvre, Paris konzertiert.


Hanna Petermann, Flöte, geb. 1980 in Kiel, studierte bei Prof. Angela Firkins, Prof. Renate Greiss-Armin, Prof. Jacques Zoon und bei Prof. Andrea Lieberknecht. Zeitverträge in diversen Orchestern, u. a. in der Nordwestdeutschen Philharmonie und dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Seit 2008 ist sie festes Mitglied der Bremer Philharmoniker.

Dirk Kammerer, Oboe, geb. 1981 in St. Georgen, studierte bei Prof. Thomas Indermühle, Staatliche Hochschule für Musik Karlsruhe, bei Prof. Jacques Tys, Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris, im Rahmen des «Erasmus»-Austausch-Programms, sowie bei Prof. Günther Passin, Mozarteum Salzburg. Seit 2010 ist er Solo-Englischhornist im Philharmonischen Orchester Augsburg.

Claudia Sautter, Klarinette, geb. 1982 in Heidelberg, studierte bei Prof. Hans-Dietrich Klaus, Musikhochschule Detmold und Prof. Norbert Kaiser, Musikhochschule Stuttgart. 2006-2007 war sie Stipendiatin der Orchesterakademie der Bayerischen Staatsoper München. Seit 2010 stellvertretende Solo-Klarinettistin bei der Neuen Philharmonie Westfalen.

Christian Loferer, Horn, geb. 1981 in Prien am Chiemsee, studierte bei Prof. Wolfgang Gaag, Musikhochschule München. Er war Mitglied im Gustav Mahler Jugendorchester und ist Gründungsmitglied der munich brass connection. Seit 2005 ist er Mitglied im Bayerischen Staatsorchester.

Susanne von Hayn, Fagott, geb. 1982 in Kronach, begann ihre Studien bei Prof. Albrecht Holder und setzte sie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Prof. Dag Jensen fort. In den Jahren 2003-2006 war sie Stipendiatin der Orchesterakademie der Münchner Philharmoniker, seit 2006 ist sie Fagottistin im Bayerischen Staatsorchester.