Farao classics Logo
   
  Link Home
  Link Ueber uns
  Link Katalog
  Link Kuenstler
  Link Kontakt
   
  Link English Webpage
   
   
   
 
Dietrich Henschel
Bariton
 
 
Dietrich Henschel  
 
 
Diskografie

B108015   B 108 015
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium
2CD-Box & Sprach-Bonus-CD
     
B108006   B 108 006
J. Brahms: Ein Deutsches Requiem
CD
     
B108007   B 108 007
H. Wolf: Mörike Lieder, Vol. 1
CD
     
Klicken Sie auf den Titel der Aufnahme und Sie erfahren mehr darüber.
 
     
 
> Homepage und Konzerttermine Dietrich Henschel
 

 
   
 
BIOGRAFIE

Der Bariton Dietrich Henschel gab sein Bühnendebut im Alter von 23 Jahren bei der Münchner Biennale 1990. Es folgten Gastengagements an verschiedenen deutschen Opernhäusern und regelmäßige Auftritte bei den bedeutenden Festivals, wie zum Beispiel den Schubertiaden in Wien und Feldkirch, dem Europäischen Musikfest Stuttgart, den Herbstlichen Musiktagen Bad Urach, den Richard Strauss-Tagen in Garmisch, dem Schleswig-Holstein Musikfestival und dem Beethovenfest Bonn, bevor Dietrich Henschel von 1993 bis 1995 als Ensemblemietglied der Kieler Oper angehörte. Hier stand er u.a. in Partien wie Papageno, Graf (Le Nozze), Valentin (Faust), Pelleas, Orfeo (Monteverdi und Gluck) und Eisenstein auf der Bühne.
1996 führten Engagements an die Opernhäuser in Bonn, Stuttgart, Lyon und Berlin, wo er 1997 mit großem Erfolg in der Deutschen Oper als Prinz von Homburg (Henze) debütierte. Internationales Aufsehen erregte seine Interpretation des Dr. Faust von Busoni in Lyon, die zu eine Vielzahl von Gastverpflichtungen an führende Häuser führte:
Theatre du Chatelet/Paris (Bob Wilson Alcèste-Inszenierung unter John Eliot Gardiner 1999, Dr. Faust 2000, Die schweigsame Frau 2001, Die Soldaten 2004), La Bastille/Paris (Pelleas 2000), Nederlandse Opera Amsterdam (Capriccio 2000), Opera de Genève (Barbiere 2000, Le Nozze di Figaro 2002), Maggio Musicale Firenze (Pentheselia 2001, Meistersinger 2004), Kölner Oper (Don Giovanni 2002), Opernhaus Zürich (Ulisse 2002), Berlin Komische Oper (Don Giovanni 2003), Aix-en-Provence (Wozzeck 2003)
Auch das Konzert nimmt einen breiten Raum ein: so tritt Dietrich Henschel regelmäßig mit internationalen Spitzenorchestern auf, wie die Wiener Philharmoniker, Berliner Philharmoniker, Concertgebouworkest, London Symphony, Orchestre de Paris, Orchestre National de la Radio France, Suisse Romande, und fast alle deutschen Rundfunk-Sinfonieorchester. Er arbeitet mit Dirigenten wie Harnoncourt, Herreweghe, Hogwood, Gardiner, Rilling, Guttenberg, Albrecht, Järvi, Sinopoli, Nagano, Luisi, Thielemann und Metha.
Sein besonderes Augenmerk richtet sich auf den Liedgesang. Klavierpartner bei seinen zahlreichen Liederabenden sind Irvin Gage, Fritz Schwinghammer, Helmut Deutsch, Leonard Hokanson und Shinya Okahara, mit dem er seit 1996 regelmäßig Tourneen in Japan unternimmt.