Farao classics Logo
   
  Link Home
  Link Ueber uns
  Link Katalog
  Link Kuenstler
  Link Kontakt
   
  Link English Webpage
   
   
   
 
Håkan Hardenberger
Trompete
 
 
Håkan Hardenberger  
 
 
Diskografie

B108015   B 108 015
J. S. Bach: Weihnachtsoratorium
2CD-Box & Sprach-Bonus-CD
     
Klicken Sie auf den Titel der Aufnahme und Sie erfahren mehr darüber.
 
     

 
   
 
BIOGRAFIE

Sicher kann man den 1961 geborenen schwedischen Trompeter Håkan Hardenberger heute den führenden Trompeter seiner Generation nennen. In wenigen Jahren ist ihm der Durchbruch zu einer internationalen Karriere gelungen, die ihn heute in die bedeutendsten Musikzentren der ganzen Welt führt. In Malmö geboren, begann Håkan Hardenberger bereits mit acht Jahren bei Bo Nilsson sein Trompetenstudium, ging dann zu Pierre Thibaud am Pariser Konservatorium und nach Los Angeles zu Thomas Stevens.

Schon frühzeitig wurde Hardenberger als außergewöhnlicher Meister seines Instrumentes anerkannt, so dass er sich von Anfang an ausschließlich seiner Solokarriere widmete. Zahlreiche Engagements führten ihn zu den großen Orchestern, wie dem Los Angeles Philharmonic, dem Philadelphia, dem National Symphony Orchestra Washington, dem London Philharmonic, dem Philharmonia Orchestra, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, dem Schwedischen Rundfunkorchester, dem Royal Philharmonic Orchestra Stockholm, Accademia Nazionale de Santa Cecilia sowie dem NHK Orchester. Er hat mit so namhaften Dirigenten wie Paavo Berglund, Neeme Järvi, Kurt Masur, Ingo Metzmacher, Esa-Pekka Salonen, Daniel Harding, Jukka-Pekka Saraste und Michael Tilson Thomas zusammengearbeitet. Regelmäßig ist er zu Gast bei den europäischen Festivals in Salzburg, Edinburgh, Luzern, Schleswig-Holstein und den BBC Proms. Er war mit Rezitals im Wiener Konzerthaus, im Barbican Center, in der Zürcher Tonhalle sowie in der Hamburger Musikhalle zu Gast.

Håkan Hardenberger hat das Interesse zahlreicher zeitgenössischer Komponisten für die Trompete zu wecken gewusst; zu nennen wären u.a. Sir Harrison Birtwistle, Hans Werner Henze, Pärt, Turnage und Beamish. Als Verfechter der zeitgenössischen schwedischen Komponisten spielt er besonders gerne die Konzerte von Rolf Martinsson, Daniel Börtz und Jan Sandström. HK Grubers Trompetenkonzert "Aerial" ist besonders erfolgreich gewesen. Seit Håkan Hardenberger es im Juli 1999 bei den BBC Proms uraufführte wurde es bereits über zwanzig mal gespielt, u.a. mit dem Finnish Radio Symphony Orchestra unter Sakari Oramo in Helsinki und Wien, mit dem Orchestra Nazionale della RAI Torino unter John Storgårds in Turin und mit dem BBC Philharmonic unter HK Gruber in Manchester.
Im Mai 2004 spielte Håkan Hardenberger die Uraufführung von Piers Hellawells Doppelkonzert für Trompete, Posaune und Orchester mit Christian Lindberg und dem Philharmonia Orchestra unter Thierry Fischer beim Brighton Festival.
In der Saison 2004/2005 wird Hakan Hardenberger als Guest Artist eine wichtige Rolle beim ganzjährigen "From Sweden" Festival in Großbritannien spielen. Auf dem Programm stehen Auftritte bei den BBC Proms mit dem Swedish Chamber Orchestra, mit dem BBC Symphony Orchestra unter John Storgårds und eine Wiedereinladung in das Barbican für das Mitsommernachts-Abschlußkonzert im Juni 2005. Bei einem weiteren Auftritt in Großbritannien wird er Sir Peter Maxwell Davies Konzert mit The Philharmonia zum 70. Geburtstag des Komponisten spielen.
Als Anerkennung seiner Vielseitigkeit ist Hardenberger in der Saison 2004/05 auch Artist-in-Residence beim Danish National Symphony Orchestra sowie im Konzerthaus Dortmund.
In den USA wird er mit dem Milwaukee Symphony Orchestra konzertieren, sowie HK Grubers "Aerial" mit dem Baltimore Orchestra und New World Symphony Orchestra aufführen, letzteres unter der Leitung des Komponisten.
Weitere Auftritte finden mit dem Norwegian Chamber Orchestra, dem Orchester der Komischen Oper Berlin, dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich und dem Malaysian Philharmonic Orchestra statt.

Håkan Hardenberger hat für Philips, EMI und BIS Records zahlreiche Einspielungen gemacht. Weiters setzte er die Aufnahme mit 3 Trompetenkonzerten mit dem Gothenburg Symphony Orchestra unter Peter Eötvös für Deutsche Grammophon in der Saison 2004/05 fort.

Saison 2007/2008