Farao classics Logo
   
  Link Home
  Link Ueber uns
  Link Katalog
  Link Kuenstler
  Link Kontakt
   
  Link English Webpage
   
   
   
 
Franz Amann
Violoncello
 
 
Franz Amann  
 
 
Diskografie

B108036   B 108 036
J. Brahms, L. v. Beethoven: Cellosonaten
CD
     
B108001   B 108 001
A. Webern: Kammermusik
CD
     
B108004   B 108 004
A. Dvorak: Klaviertrios
CD
     
Klicken Sie auf den Titel der Aufnahme und Sie erfahren mehr darüber.

 
     

 
   
 
BIOGRAFIE

Franz Amann gab bereits als Zwanzigjähriger sein Konzertdebut als Solist der Münchner Philharmoniker mit den Rokoko-Variationen von Tschaikowsky. Zuvor hatte der Fournier-Schüler unter anderem den ersten Preis der Bundesauswahl des Deutschen Musikrates gewonnen.
Der langjährige Solocellist des Bayerischen Staatsorchesters ist heute ein international gefragter Solist und Kammermusiker.
Er gründete das Dvorak-Trio München, das Münchner Klavierquartett und das Streich-Trio Maggini-Trio.
Konzerte, Funk- und Fernsehauftritte bei Festivals wie der Ansbacher Bachwoche, dem Europäischen Musikfest Stuttgart, den Musikfestspielen Saar, dem Musik-Festival Otaru (Japan) und Lathi (Finnland) sowie ausgedehnte Konzertreisen durch Japan und Unterrichtstätigkeit bei Meisterkursen stehen in seinem Terminkalender.
Viele Schallplatten- und CD-Einspielungen, so auch die Aufnahmen der Brahms- und Beethoven-Cellosonaten mit Wolfgang Sawallisch als Duopartner am Klavier dokumentieren Franz Amanns Cellospiel.
Franz Amann spielt ein Violoncello von Giovanni Grancino aus dem Jahre 1707.